Posts tagged with 'Daterape'.

                  A R C T I C   G E S T U R E

Gestern Nacht bin ich über dieses inoffizielle Video zu Artistic Gesture von DATERAPE gestolpert (über DATERAPE haben wir ja schon vor einigen Monaten berichtet.) Der Track ist auf der Empress EP zu finden, die es auf Bandcamp natürlich wieder als kostenlosen Download gibt: (sowie die anderen zwei EPs, Cold Remains & Machaevol)

Once, cold held up her whole world ∴ 
Once, cold held up her whole world ∴ 
Once, cold held up her whole world ∴ 
Once, cold held up her whole world ∴ 
Once, cold held up her whole world ∴ 

DATERAPE - Arctic Gesture

S.

Daterape aus Brisbane.

Ekstasisches Zucken in einem dunklen Keller, nackte Beine und Arme, flackerndes Licht erzeugt von einer Glühbirne, die wie ein Pendel hin und her schwingt, Lichtkreise auf hartem Beton und krampfende Gliedmaßen passend zum mechanischen Beat, ein treibendes Klackern, dumpfes Schlagen, der Kopf wird nach vorne geworfen, während sich Schweißperlen wie ein Kranz um den Körper verteilen.

Daterape klingen wie vertonter Okkultismus ohne dabei entgültig in die Spähren des Übersinnlichen zu entgleiten, als wollten sie sich ihrer New-Wave-Wurzeln immer wieder vergewissern. Es ist tatsächlich ein bisschen wie Gläserrücken mit New Order, nur, dass der Geist, den man ruft, den Sexappeal eines Succubus besitzt.

Sicherlich wissen wir alle von dem neuen Hype des Übersinnlichen, spätesten seitdem Esben and the Witch das Cover der Spex zierten, wurde das Jahr des witch-house angekündigt. Aber während Esben a. t. W. mit ihrem ersten Studioalbum Violet Cries kläglich versagten (Hätten sie es doch bloß bei ihren Demos belassen!) und viel Dramatik, Dunst und Nebel aus ihrem Hexenkessel beschwören, kochen sie doch auch nur mit Wasser.

Daterape dagegen ist an magischen Glaskugeln erst gar nicht interessiert, das Unheimliche manifestiert sich zwischen den Zeilen ganz von selbst. Take care.

DATERAPE – Cold Remains

bandcamp.

M.